Das erste Jahr

Sie sind hier: Startseite / Für Eltern / Baby / Das erste Jahr

Das erste Jahr bringt viele Fragen – Ihre Hebamme bringt Antworten

Vom ersten Tag an warten auf das Baby viele Entwicklungsaufgaben, und die Welt präsentiert sich in ihrer vollen Intensität. Für das junge Kind ist alles neu. Den Eltern ist das meiste wohl vertraut, und so können sie ihrem Schützling auf der kindlichen „Entdeckungsreise“ Halt und Sicherheit geben. Nur eines ist auch für sie ganz neu: Dieses Kind begleiten sie zum ersten Mal. Immer wieder treten daher ganz neue Fragen auf – zu Veränderungen beim Stillen, zum Wiederaufnehmen von Beruf oder Sport, zu Verhütung und vielem mehr. So ist es im ganzen ersten Lebensjahr hindurch ein beruhigendes Gefühl, eine Hebamme um Rat fragen zu können.

Wie schnell wächst ein Baby?
Wie gut sieht ein Baby?
Unser Baby schielt – ist das normal?
Unser Baby lacht mich an – erkennt es mich?
Ab wann hat ein Baby einen Tag- Nacht-Rhythmus?
Unser Baby weint viel – ist das normal?
Wie oft soll das Baby Stuhl haben?
Ab wann kann das Baby seinen Kopf halten?
Behält das Baby seine Haare?
Warum steckt unser Baby alles in den Mund?
Wann kommt der erste Zahn?
Was ist fremdeln?
Ab wann darf mein Baby sitzen?
Wann soll das Baby im eigenen Bett schlafen?

Eine herausfordernde Reise durch das erste Jahr …

Eltern zu sein ist eine verantwortungsvolle Aufgabe und bringt große Umstellungen für das eigene Leben. Nun gilt es, andere Prioritäten zu setzen, seinen Lebensrhythmus den geänderten Umständen anzupassen und mit neuen Schlafgewohnheiten zurechtzukommen. Viele werden auch mit Ängsten konfrontiert, die bislang unbekannt waren, und erleben sich in einer ganz neuen Rolle.

Hebammen begleiten Eltern und Geschwister in dieser Zeit, die oft mit Unsicherheiten verbunden ist: denn die meisten der sich stellenden Fragen kann man kaum allgemein beantworten, sondern sie müssen individuell geklärt werden. Die Kosten für die Hebammen-Betreuung in den ersten Wochen nach der Geburt werden von der Krankenkasse übernommen.

Baby schreien und beruhigen

Schreien ist Kommunikation und die „Sprache von Neugeborenen“. Was will das Baby mitteilen oder wieviel Schreien ist normal? Was kann ich machen, um mein schreiendes Baby zu beruhigen?

Baby schlafen

Schlafen ist wichtig für eine gesunde Entwicklung. Informationen zu Einschlafritualen und zu den Eigenheiten des Schlafverhaltens von Säuglingen können für Eltern manchmal wertvolle Wegweiser sein, um ihr Baby und sein Schlafen und Wachsein besser verstehen zu können. Wie sieht ein guter Schlaf-Wach-Rhythmus aus, was hilft bei Schlafstörungen und wie gestaltet man eine gute Schlafumgebung …?

Beikost, Ernährung und Wachstum

Ernährung und kindliches Gedeihen sind ein zentrales Thema: Nimmt das Baby ausreichend zu? Wieviel Trinkmenge braucht es am Tag und was hat es eigentlich mit Wachstumsschüben auf sich?

Babypflege, Wickeln, Ausscheidung

Was ist zu beachten beim Baby Baden, Nägel schneiden, trockener Haut, Milchschorf,…?

Das Funktionieren der Ausscheidung ist ein wichtiges Merkmal, dass das Baby sich wohlfühlt. Ist es normal, wie oft mein Baby Harn/Stuhl hat? Was kann man bei Blähungen/Koliken machen? Wie oft soll man die Windel wechseln? Was ist beim Wickeln zu beachten?

Baby tragen, Kindersitz und Auto fahren

Wieviel Tragen ist gesund? Wie trage ich das Kind richtig? Welche Tragehilfen sind empfehlenswert? Welche Körperhaltungen sind für das Kind förderlich? Welche Kinderautositze sind für welches Alter optimal? Sind Babyschaukeln unbedenklich?

Kleidung und Schutz

Welche Kleidung ist in dieser Jahreszeit angemessen? Wie schütze ich mein Kind vor Sonne und Kälte?

Wo finde ich Hebammenrat für das erste Jahr mit Baby?

  • m Rahmen von Hausbesuchen
  • In Hebammenordinationen, Ambulanzen
  • In Eltern-Kind-Zentren, Mütterberatungsstellen
  • Bei Stillgruppen, in Stillsprechstunden
  • Bei Vortragsreihen
  • Bei Hebammenhotlines

Trends fürs Baby:

  • Wie in allen Bereichen, gibt es auch fürs Baby und Eltern werden ständig neue Trends – manche davon gut, manche auch verzichtbar. Hebammen bieten hier Orientierung und helfen mit ihrem Fachwissen, die richtige Entscheidung für die eigene Familie zu treffen.

    Beispiele für Babytrends der letzten Jahre:

    • Windelfrei
    • Breifreie Beikosteinführung
    • Tragehilfen
    • Wickeln mit Stoffwindeln
    • App für weißes Rauschen
    • Smart Windeln
    • Co-Sleeping

    …und vieles mehr

Aktuelles

Eltern

Rückbildung: Hebammentipps für deinen Weg zur starken Mitte

Der Weg zurück zur starken Mitte Du möchtest nach der Geburt so langsam wieder in Bewegung kommen? Sei achtsam mit dir und deinem Körper! Das ...
Weiterlesen
Neugeborenes
Eltern

Pickel beim Baby? Die Neugeborenenakne

Pickel beim Baby? Wissenswertes rund um die Neugeborenenakne  Akne trifft leider nicht nur Pubertierende oder stressgeplagte Erwachsene, auch viele Neugeborene sind betroffen.   Grund für ...
Weiterlesen
Beratung durch Hebamme
Eltern

Angst vor der Geburt

Angst vor der Geburt Die Angst vor der Geburt ist normal und absolut verständlich! Die Geburt ist nicht planbar und steht unausweichlich bevor. Und mit ...
Weiterlesen
Nach oben scrollen